link="#FFFF00" vlink="#FFFF00" alink="#FFFF00"

,

In Vorbereitung:

Sommer 2019
Kammeroper Frankfurt im Palmengarten

Gioachino Rossini

Die verkehrte Braut

L'equivoco stravagante

(Frankfurter Erstaufführung)


Dramm
a giocoso in zwei Akten

Libretto von Gaetano Gasbarri
Musik von Gioachino Rossini
In einer neuen deutschen Übersetzungen von
Thomas Peter
Ensemble, Chor und Orchester
der Kammeroper Frankfurt

Premiere: Samstag 20. Juli 2019

weitere Aufführungen:

Mittwoch 24. Juli, Freitag 26. Juli, Samstag 27. Juli,
Mittwoch 31.Juli, Freitag 2. August, Samstag 3. August,
Mittwoch 7. August, Freitag 9. August, Samstag 10. August,
Mittwoch 14. August, Freitag 16. August,

Samstag 17. August 2019
jeweils 19.30 Uhr

Bei Regen findet die Aufführung konzertant statt.

 

Aufführungsort:
Orchestermuschel/ Musikpavillon im Palmengarten
Eingang: Bockenheimer Landstraße / Palmengartenstraße 11
und Siesmayerstraße 61

Vorverkauf startet demnächst:
Frankfurt Ticket Tel: 13 40 400,
und an der Abendkasse

   

Nach seinem Erfolg von "La cambiale di matrimonio" in Venedig kehrte der kaum neunzehnjährige Rossini nach Bologna zurück. Dort erhielt er im Sommer 1811 von einem Impresario des Teatro del Corso den Auftrag, zwei Opern am Cembalo zu begleiten und eine neue Oper zu komponieren. Das Libretto stammte von Gaetano Gasbarri, einem Librettisten aus Florenz. Die Uraufführung fand am 26. Oktober 1811 statt. Die Aufführung wurde vom Publikum positiv aufgenommen.
Die Zensur fand das Stück jedoch anstößig, insbesondere bemängelte sie zweideutige Situationen, Veralberung der Reichen oder Neureichen und des Militärs sowie Verspottung der Kastraten. Trotz einiger Änderungen im Text wurde die Aufführung der Oper bereits nach drei Vorstellungen in Bologna verboten. 1825 wurden Teile der Musik zusammen mit Stücken aus anderen Rossini-Opern an ein anderes Libretto angepasst und unter dem Originaltitel in Triest aufgeführt. Anschließend fiel die Oper in Vergessenheit.
Erst im September 1965 gelangte es in einer Bearbeitung von Vito Frazzi in Siena wieder zur Aufführung. Seitdem wurde die Oper gelegentlich aufgeführt, in Deutschland lediglich in Bad Wildbad, Hamburg und Berlin.

2019 zum ersten Mal in Frankfurts schönstem Opernhaus dem Palmengarten.

 

 
Opera giocosa: Fünfundwanzig Jahre Kammeroper Frankfurt im Palmengarten

In Frankfurt ist in den letzten fünfundzwanzig Jahren etwas entstanden, das einzigartig ist in Europa: Ein sommerliches Opernfest inmitten einer Naturoase. Alte hohe Bäume umsäumen ein Opernhaus ohne Wände.
1994 bespielte die Kammeroper Frankfurt mit drei selten aufgeführten Werken berühmter Komponisten - es waren Donizettis Viva la Mamma und Nachtglocke sowie Bizets Dr. Mirakel - zum ersten Mal die Muschel im Palmengarten. ....weiterlesen
 

 

   
 
 

   
 
 
 
 

 

 

 

 

 
 
   
   
   

 

 
 
,,

 

 
 
 
 

 
     
 
 

 

   
    Besucher